20 Jahre Rad Total

Wissenswertes zu 20 Jahre Rad Total

Vor mehr als 30 Jahren wurde entlang der Donau, an den Flussufern zwischen Passau, Linz und Wien, der erste Fernradweg Europas ausgewiesen. Um damals auf den Ausbau der Radstrecke aufmerksam zu machen und ein dichteres Wegenetz zu forcieren wurde vor 20 Jahren die Großveranstaltung Rad Total im Donautal initiiert – mit Erfolg, denn der gut ausgebaute Donauradweg steht heute bei vielen Radreisenden ganz oben auf der Beliebtheitsskala. Und auch heute noch wird fleißig an dem Leitgedanken, den Radfahrern eine verbesserte Infrastruktur zu bieten, gearbeitet. So wird im Zuge des Großevents – Rad Total – auch der Donauradwegabschnitt zwischen Saag und Oberranna eröffnet sowie der Römer-Rastplatz in Pyrawang feierlich seiner Bestimmung übergeben.

Alles rund um Rad Total

Rad Total im Donautal wird für das internationale Volkssportabzeichen gewertet (Infostand in Wesenufer). Alle Radler bekommen einen kostenlosen Stempelpass, gegen dessen Vorlage folgende Preise in allen Veranstaltungsorten abgeholt werden können:

·         Bei 3 Jahren Teilnahme: 1 Rad Total Radsattel-Überzug

·         Bei 5 Jahren Teilnahme: 1 Rad Total Kapperl

·         Bei 10 Jahren Teilnahme: 1 exklusiver Donau-Regenponcho

In allen Veranstaltungsorten gibt es ab 10 Uhr ein abwechslungsreiches Programm: Live-Musik, Hüpfburgen, Spielplätze, Kinderschminken, E-Bike Testcenter, E-Bike sowie Fahrradverleih und vieles mehr. Um 10 Uhr findet bei der Nixenstatue „Isa“ zudem der Start der bayerischen VIP-Radtour statt. Dort verspricht auch ein altersgerechtes Programm jede Menge Spaß für Kinder. Unter anderem bietet die Wasserwacht wieder Bootsfahrten auf der Donau an.

Die gesamte Radstrecke wird vom ÖAMTC-Pannenmotorrad begleitet, um die Radler bei kleineren Reparaturen an ihren Fahrrädern zu unterstützen. Beim ÖAMTC-Eventtrailer in Wesenufer mit Radhelm-Verkauf können Fahrräder auf einem Simulator getestet werden. In Wesenufer können Radler jeglichen Alters beim Bicycle Happening Rad-Parcours ihr Geschick unter Beweis stellen und bei der mobilen Ausstellung Interessantes und Skurriles zum Thema Fahrradkultur erfahren.

In der Gemeinde Engelhartszell ist ein Show-Truck von KTM vor Ort, an dem es viele Informationen zu den Produkten von KTM gibt und Interessierte sogar E-Bikes testen können. Ab 11 Uhr beginnt in Engelhartszell zudem ein Kinderprogramm mit „Helmi“. Das Maskottchen des KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) ist seit fast 40 Jahren in TV und Internet zu sehen und fungiert als Vorbild für Kinder in Sachen Sicherheit. Bis 15 Uhr haben Kinder die Möglichkeit „Helmi“ bei Rad Total im Donautal hautnah zu erleben, ihm die Hand zu schütteln und ein gemeinsames Foto zu machen. An drei verschiedenen Stationen bringt er den Jüngsten auf spielerische Art und Weise bei, wie sie ohne Angst und sicher mit ihrem Fahrrad am Straßenverkehr teilnehmen können. Livemusik wird auf den Bühnen des BTV in Engelhartszell und Wesenufer geboten.

Das detaillierte Rahmenprogramm finden Sie im Rad Total Flyer oder kann unter www.radtotal.at abgerufen werden.

Zur Presseaussendung