„Wanderjuwele Österreichs 2009“

Stadtschlaining, Bez. Oberwart, Burgenland
12. / 13. Juni 2009


Wo waren die Burgenländer?

Wo waren aber auch die Niederösterreicher, Oberösterreicher und Steirer? Sie alle, die am 12. und/oder 13. Juni 2009 nicht in Stadtschlaining im Bezirk Oberwart waren, haben viel versäumt. 

„Wanderjuwele Österreichs“ heißt die Wanderserie des ÖVV, die vor drei Jahren in Bad Aussee begonnen, und mit Hallstatt und Scheffau im Lammertal fortgesetzt wurde.

Bei den „Wanderjuwelen“ sollten die Wanderer eine Gegend kennenlernen können, die viele Wanderer nicht kennen oder wo sie vielleicht auch noch nie waren. „Sollte“. Leider wollten oder konnten viele Wanderer Stadtschlaining nicht kennen lernen.

 

  

Den Verantwortlichen sei an dieser Stelle ein Danke ausgesprochen. Es war alles bestens vorbereitet. Eine Wanderstrecke für eine geführte Wanderung am Freitag, Zwei Wanderstrecken mit 7 und 13 Kilometer für den Wandertag am Samstag. Bei den Labestellen gab es genügend zum Essen und Trinken. Als weiteres Zuckerl konnte das „Friedensmuseum“ in der Burg Schlaining mit einem Sonderpreis besichtigt werden.

Alle die gekommen sind, haben sich wohl gefühlt und gefragt, wo sind alle anderen.

Vielleicht erfahren wir vom ÖVV-Präsidium von dem einen oder anderen fleißigen IVV-Wanderer, warum er oder sie nicht nach Stadtschlaining kamen.

-zie-

Beitrag aus dem „Wanderer“ 4/09, Juli/August 2009

Ausschreibung

 

Europäisches Museum für Frieden

In der jüdischen Synagoge ist die Bibliothek der „Friedensuniversität“ Stadtschlaining untergebracht. In der historischen Burg Schlaining kann das „Europäische Museum für Frieden“ besichtigt werden. Eine sehenswerte Sammlung mir umfassenden Darstellungen der Probleme von Frieden und Gewalt. In einer Sonderausstellung geht es um Konsens und Konflikte im Burgenland von 1922 bis 1938. Eine friedliche Ergänzung ist die Volkskundesammlung Toth und die Möglichkeit, auf den Kanonenturm zu steigen und die herrliche Aussicht genießen.

Für die Wanderer gab es am 13. Juni einen ermäßigten Eintrittspreis.

Bis 31. Oktober kann das Museum Dienstag bis Sonntag von 9:00 bis 17:00 Uhr besichtigt werden. In einer sehenswerten Homepage kann man sich schon vor der Besichtigung umfassend informieren: www.friedensmuseum.at

Informationen:
Burg Schlaining
A-7461 Stadtschlaining,
Rochusplatz 1
Tel. +43(0)3355-2306
Museum-buero@aspr.at