Sportlegenden Österreichs


IVV-Wanderung bei Annemarie Moser-Pröll in Kleinarl
26.07.2008

200 Wanderer aus ganz Österreich, aber auch aus Belgien, Deutschland und Ungarn kamen am Samstag, 26. Juli 2008 nach Kleinarl zum Wandertag „Sportlegenden Österreichs“ des Österreichischen Volkssportverbandes. Der Ausgangspunkt in Kleinarl liegt auf 1.014 m. Kleinarl im Bezirk St. Johann im Pongau hat eine Fläche von 7.049 ha und ca. 850 Einwohner. Beachtlich sind die ca. 180.000 Nächtigungen im Winter. Aber auch in den Sommermonaten gibt es ca. 90.000 Nächtigungen.

Annemarie Moser Pröll, die Sportlerin des Jahrhunderts, konnte leider nicht mitwandern, da sie in ihrem „Café Annemarie“ voll beschäftigt war. Dafür hatten die vielen Besucher des Cafés Gelegenheit, sich von Annemarie Moser-Pröll bedienen zu lassen und ihre köstlichen Torten zu genießen. Bestaunt wurden die vielen Medaillen, Pokale und Urkunden, die Annemarie Moser-Pröll für ihre sportlichen Leistungen erhielt.

Almenrundweg
40 Wanderer wanderten mit Wanderführerin Sieglinde Fallenegger bei einer sechsstündigen Wanderung auf einer anspruchsvollen Strecke zur Steinkaralm. 13 Kilometer lang ist der Almenrundweg, der ausgehend von der Kirche über die Kreuzsalgasse zum Stuhlweg und weiter zum Bauernhof Steinegg führt. Von dort führte die Wanderung zur Steinkaralm auf 1.700 Meter, weiter zur Waldgrenze und hinauf zur Weissenhofalm (1.770 Meter). Hier musste man sich entscheiden: Kaspressknödelsuppe oder Kaiserschmarrn. Nach einer ausgiebigen Mittagspause ging es über eine Forststraße zur Moosalm. Von dort ging`s steil abwärts zur Seilbahn-Mittelstation Galler und weiter talwärts zum Gasthaus Pröll, dem Elternhaus von Annemarie Moser-Pröll. Noch einmal wurde es steil, bevor das Ziel beim Café Annemarie erreicht wurde.

 

Jägersee
Zirka 160 Teilnehmer wanderten auf einer markierten Strecke zum malerischen Jägersee und wieder zurück nach Kleinarl.

Ein Autobus der Firma Beisl, Eggendorf war mit einer Gruppe Wanderer, die aus Ober- und Niederösterreich und aus der Steiermark kamen, unterwegs nach Kleinarl. Eine angenehme Fahrt, da es Chauffeur Karl verstand, den Urlauberstau auf der A 10 geschickt über Windischgarsten und Schladming zu umfahren.

 

Ein wunderschöner Wandertag, der den Teilnehmern noch lange in Erinnerung bleiben wird und bei manchen einen kräftigen Muskelkater ausgelöst hat.

Walter Ziehlinger

Mehr Bilder Ausschreibung