11. Wander-Weltmeisterschaft, 
19. - 21. September 2013
St. Ulrich im Pillerseetal (Tirol)


Strahlende Sieger bei der 11. IVV Wander-WM im PillerseeTal (Tirol)

Mit drei Rekorden ging am Samstag die 11. IVV Wander-Weltmeisterschaft im Tiroler PillerseeTal zu Ende. Ursula Dinges (D) sowie Guido Hetzenegger (D) siegten in der Einzelwertung. Zum Team-Weltmeister krönten sich die Koala Wanderers (Int.). Die 12. IVV-Wander-Weltmeisterschaft findet 2014 im Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen (Steiermark) statt.

Wandern im PillerseeTal   strahlende Sieger   Offizielle Fahnenübergabe an das Organisationsteam der WM 2014

Drei Tage lang galt es für die Teilnehmer der Wander-Weltmeisterschaft des Internationalen Volkssport Verbandes (IVV) Kilometer zu sammeln. Täglich standen drei unterschiedliche Routen zu den schönsten Plätzen und Berggipfeln im PillerseeTal zur Auswahl. „Für die meisten Teilnehmer steht eher der Naturgenuss und der Gemeinschaftsgedanke  im Vordergrund, wobei der sportliche Aspekt nicht kurz kommt – schließlich handelt es sich um eine Weltmeisterschaft!“, so der ÖVV-Präsident Franz Kirchweger. Sportlich lesen sich auch die gesammelten Kilometer. Gemeinsam erwanderten die Teilnehmer exakt 52.387 Kilometer und stellten damit einen neuen Rekord auf. Für einen weiteren Rekord sorgte Guido Hetzenegger (Deutschland). Mit 209 Kilometern sammelte er die meisten Kilometer, die je bei einer Wander-WM erzielt wurden und kürten sich damit zum IVV Wander-Weltmeister 2013 in der Einzelwertung.  Stolze 145 km erreichte die neue Weltmeisterin, Ursula Dinges (Deutschland), in der Damen-Einzelwertung. Auf unglaubliche 10.702 Kilometer  kamen die bereits favorisierten Koala Wanderers, die sich damit die Weltmeisterschaft in der Teamwertung sichern. „Es war eine tolle Weltmeisterschaft und wir sind wirklich stolz auf unseren WM-Titel. Im nächsten Jahr treten wir selbstverständlich bei der WM im Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen zur Titelverteidigung an!“, so die strahlenden Sieger bei der Abschlussfeier.

Der ÖVV Präsident, Franz Kirchweger, streute einmal mehr dem Tourismusverband PillerseeTal Rosen für die professionelle Abwicklung der Veranstaltung und die perfekten Wanderrouten. Mit beinahe 1.100 Teilnehmern erzielte die WM im Tiroler Pillerseetal ebenfalls  einen neuen Rekordwert. „Wir hatten mit etwa 800 Teilnehmern gerechnet und können heute die gewaltige Zahl von 1.081 Teilnehmern aus über 20 Nationen bestätigen.“, so der Projektleiter des Tourismusverbandes Mario Horngacher.

Unter großem Applaus übergab das Organisationsteam aus dem PillerseeTal die offizielle WM-Fahne an die Vertreter des Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen, wo im kommenden Jahr die 12. IVV Wander-Weltmeisterschaft stattfindet.

Nachhaltigkeit als Ziel

Die Strecken der IVV Wander-WM bleiben erhalten und werden als permanente Wanderrouten auch nach der WM zu den Highlights des PillerseeTals führen, so dass die Wandergäste in der Region ein noch größeres Angebot vorfinden. Umrahmt von den markanten Gipfeln des Kaisergebirges, den Loferer und den Leoganger Steinbergen, bietet das PillerseeTal seinen Gästen mehr als 400 Kilometer markierter Wanderwege zwischen 700 und 2500 Meter Seehöhe. Von gemütlichen Spaziergängen, etwa am Ufer des Pillersees, bis hin zu hochalpinen Touren und Klettersteigen auf die schönsten Gipfel reicht das Angebot der Region.  Neben der Quantität stehen in den Orten Fieberbrunn, Hochfilzen, St. Ulrich am Pillersee, St. Jakob in Haus und Waidring vor allem die Qualität und das Naturerlebnis im Vordergrund. „Die vielen, abwechslungsreichen Wanderouten in den unterschiedlichen Höhenlagen und Schwierigkeitsgraden machen das PillerseeTal so einmalig für jeden Wanderer. Eines haben alle Wege gemeinsam: Das intensive Erlebnis nahezu unberührter Natur.“, schwärmt Florian Phleps, Geschäftsführer des Tourismusverbandes.

Alle Informationen zur IVV Wander-Weltmeisterschaft und dem Wanderangebot der Region finden Sie unter www.pillerseetal.at

Bilder: © TVB PillerseeTal: Wandern im PillerseeTal
© WMP: strahlende Sieger
Offizielle Fahnenübergabe an das Organisationsteam der WM 2014

Martin Weigl

 

Die 10 Gruppen-WanderWeltmeister 2013:

1.  Koala Wanderers International,  10.702 km

2.  Union Nebelberg,  6.003 km

3.  Les Ciggognes d´Alsace,  5.412 km

4.  Wandergrupe Besen-Hex Tiefenbach,  4.488 km

5.  W.K. Wandelen Vlaamse Wandelfederatie,  3.949 km

6.  1. Mödlinger Wanderverein Föhrenberge,  2.949 km

7.  Wanderverein Gr. Weichselbach,  2.182 km

8.  Wanderfreunde Oberviectach,  1.646 km

9.  Wanderverein Fürstenfeld,  1.453 km

10. Wanderverein Wöllersdorf-Steinabrückl, 1.263 km

11. 1. Nürnberger Volkslaufclub 1969,  850 km

12. Wanderverein Biberbach,  796 km

 

Die besten Einzelleistungen:

FRAUEN

1.  Ursula Dinges,  145 km

2.  Sieglinde Stogmeyer,  140 km

3.  Erna Kornherr,   136 km

HERREN:

1.  Guido Hetzenegger,  209 km

2.  Jozef Struyfs,  205 km

3.  Reinhold Schwalb, 189 km

     Andreas Müller,  189 km

 

Fotos:
Marianne Ziehlinger                          8000er
Walter Ziehlinger                               3.000
er und 4.000er

Bildershow Liste der besten 500 Teilnehmer

  

Gewinnerliste der Verlosung  Ausschreibung 
 

                   Walter Ziehlinger