Der Jakobsweg in Österreich

Aus Ungarn und der Slowakei kommend, ist die Hainerburger Pforte Ausgangspunkt des österreichischen Jakobswegs. Von dort folgt der Weg Donau aufwärts den Spuren der von den Römer gebauten Donaulimesstraße durch Wien, über Linz und Innsbruck bis nach Feldkirch. Der Weg führt weiter in die Schweiz, wo man im bedeutenden Pilgerzentrum Maria Einsiedeln zu historischen „Oberstraß" gelangt, auf der es nach Santiago de Compostela geht. Neben vielen prachtvollen Stiften, Klöstern und Kirchen liegen an diesem Weg auch die beiden berühmten Benediktinerstifte Göttweig und Melk. Sie sind etwa 50 km voneinander entfernt. Die beiden Benediktinerstifte gehören mit zu den wichtigsten Stationen des österreichischen Jakobswegs.
Vom Stift Göttweig aus führt der Jakobsweg durch den stillen, schönen, mystischen Dunkelsteinerwald nach Melk. Die Wegstrecke beträgt ca. 50 Km und ist in zwei Tagesmärschen zu bewältigen.

Ausweise für IVV Wanderer sind zum Preis von € 3,00 erhältlich im GH Brandstetter in Maria Langegg oder im Gasthof Wachauerhof in Melk.

Nähere Information erteilen auch gerne:

Fr. Stefanie Dornstauder, MA
(0660/5149152 oder office@arge-dunkelsteinerwald.at)

Hr. Anton Schmuck
(Tel.:02749 / 2121 oder 0664 / 8708485)

Link zur Homepage

Flyer